Spenden Sie für Reporter ohne Grenzen!
Mitglied werden bei  Reporter ohne Grenzen!
zur Startseite
Der Kreml auf allen Kanälen
 
Frankreich 06.06.13
In eigener Sache: Robert Ménard und Front National

Die deutsche Sektion von Reporter ohne Grenzen hat mit Befremden zur Kenntnis genommen, dass der Gründer und langjährige Generalsekretär unserer Dachorganisation Reporters sans Frontières (RSF), Robert Ménard, angekündigt hat, bei den französischen Kommunalwahlen 2014 für die rechtsextreme Partei Front National zu kandidieren. ROG und RSF bedauern diesen Schritt. Mit unserem Selbstverständnis als Menschenrechtsorganisation ist fremdenfeindliches Gedankengut unvereinbar. Ménard war bis 2008 Generalsekretär von Reporters sans Frontières mit Sitz in Paris und betätigt sich seitdem als freier Journalist und Publizist.

Pressekontakt:
Reporter ohne Grenzen
Ulrike Gruska / Christoph Dreyer
T: +49 (0)30 60 98 95 33-55

Opens window for sending email

Empfehlen Sie uns auch in:

Suche in Nachrichten

ROG-Bericht "Feinde des Internets" 2014

Kampagne Recht auf Information

Die arabische Revolte: Aktuelle Informationen